FANGE NIE AN AUFZUHÖREN.
HÖRE NIE AUF ANZUFANGEN.

(Ursula Lehr, Bundesgesundheitsministerin a.D.,
Gerontologin und Psychologin)

GriBS: Gedächtnistraining mit Bewegung und Spaß

(nach Friederike Ziganek-Soehlke)

 

Die Situation

Konzentration und Gedächtnis lassen im Laufe des Lebens mitunter nach, nicht selten für Betroffene zunächst unbemerkt. Die Folgen sind unter anderem Verunsicherung, eingeschränkte Kommunikation und nachlassende soziale Fähigkeiten, nicht zuletzt eine Erhöhung des Sturzrisikos.

Weiteres bewirkt der zunehmende Bewegungsmangel. Spezifische Bewegungsformen unter fachgerechter Anleitung sind ein wirksamer Faktor zur Prävention und Rehabilitation der Kognition. Das gilt auch besonders für neurologische Patienten.


Unser Konzept

Unser Konzept basiert unter anderem auf der lebenslangen neuronalen Plastizität und dem Wachstum von Nervenzellen durch motorische Aktivität. Das GriBS-Training verbessert die Konzentration und Aufmerksamkeit, stärkt die Selbstwirksamkeit und macht Bewegung bewusster, was wiederum das Sturzrisiko senkt. Schwerpunkte dieser Fortbildung sind die Schulung von Konzentration, Kognition und Koordination.

Dazu gehören insbesondere Bewegungsspiele und Einzelübungen, die unter anderem auch die Erinnerungsfähigkeit, Kommunikation, Reaktion und Orientierung verbessern.


Ihr Nutzen

  • Mit unserem Zertifikat „Bewegungstherapeut für Senioren und in der Geriatrie“ können Sie selbst Sturzprophylaxe-Kurse geben. Das Konzept ist von der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) als Primärpräventionskurs anerkannt (§ 20 SGB V ). Ihre Kursteilnehmer bekommen damit bis zu 80 % der Kurskosten von der Krankenkasse wieder, wenn sie zu mindestens 80 % teilgenommen haben. Das ist ein werbewirksamer Vorteil für Ihre Praxis.
  • Zertifikat als Bewegungstherapeut für Senioren und in der Geriatrie nach dem Absolvieren von StuBS 1, StuBS 2 und GriBS
  • Im Klinikbereich: Gedächtnistraining in der 1:1-Behandlung, in der Kleingruppe und in der Gruppe.
  • Aufnahme in unsere Therapeutenliste

 

Zielgruppe dieser Fortbildung

  • Physiotherapeuten
  • Ergotherapeuten

Die Fortbildung im Detail

MODUL 1
(15 UE = 1,5 Tage)

Der Kurs richtet sich besonders an alle, die mit Älteren arbeiten oder mit neurologischen und psychiatrischen Patienten, und zwar in der 1:1-Behandlung oder in Gruppen.

Die Inhalte dieser Fortbildung sind unter anderem

  • Schulung von Konzentration, Kognition und Koordination vor allem durch Bewegung
  • Förderung von Erinnerungs- und Anpassungsfähigkeit
  • Unterstützung der Kommunikation
  • Reaktions- und Orientierungstraining
  • Bewegungsspiele und Einzelübungen

 

Termine, Anmeldung, Infos

Anmeldung über IMUDA-Partnerinstitute:

MFZ Hannover, www.mfz-hannover.de

MFZ Berlin, www.mfz-berlin.de

MFZ Leipzig, www.mfz-leipzig.de

MFZ Ludwigsburg, www.mfz-ludwigsburg.de

Medii Dresden, www.medii.de

Acadia Darmstadt, www.acadia-darmstadt.de

MFZ Austria, www.mfz-austria.at

Reha Rheinfelden, www.reha-rheinfelden.ch

Leitung:

Friederike Ziganek-Soehlke
Kathrin Dietrich
Weitere Referenten des Teams

 

Weitere Informationen:

Website des MFZ Hannover

Lernen Sie uns kennen

Sie möchten mehr über IMUDA und unser umfangreiches Angebots- und Leistungsspektrum erfahren? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie Kontakt auf